9. Mai 2012
Schwerpunkt “Anzeigenblätter” in der W&V


Auch Anzeigenblätter müssen sich für mobile Kanäle rüsten und den Lesern ein Angebot machen.

In ihrer aktuellen Ausgabe berichtet die Branchenzeitschrift Werben und Verkaufen unter der Überschrift “Dem mobilen Leser auf den Fersen” über den Vorstoß der Anzeigenblätter in den Bereich Mobile und Apps und zeigt auf, wie wichtig und interessant diese Form der Inhalteverbreitung geworden sind. Bestehende Inhalte für Print, Online, mobile Endgeräte oder auch als E-Paper verfügbar zu machen, bedeutet zunächst aber zusätzlichen Aufwand, vor dem sich viele scheuen.

Die gogol Publishing Cloud hat dieses Problem bereits für einigen Jahren aufgegriffen und konsequent weiterentwickelt. Mit der gogol Publishing Cloud können Anzeigenblattverlage nämlich mit den gleichen Ressourcen, die man nur für Print braucht, alle Kanäle bedienen – vom sublokalen Online Auftritt, über eine mobile App, die einem immer die neuesten Nachrichten aus der Umgebung anzeigt, bis hin zu crossmedia-fähigen E-Paper-Lösungen, die auf dem iPad und dem iPhone genauso angesehen werden können wie im Browser auf dem PC.

Sprechen Sie mit uns

Noch Fragen?




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.


Kontakt | Impressum | Datenschutz

Unsere eigene Webseite www.peiq.de haben wir mit PEIQ PORTAL gebaut.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen