30. September 2016
Anzeigensysteme – so funktioniert eine vollständige Einbindung bei Gogol Publishing

Für die Anzeige können verschiedene Bearbeitungsstati vergeben werden.
3Bilder
  • Für die Anzeige können verschiedene Bearbeitungsstati vergeben werden.
  • hochgeladen von Michaela Mong

Wie im letzten Post berichtet, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, Anzeigen- und kaufmännische Systeme mit einem Print-Produktions-System zu verbinden. Die Spanne reicht dabei von einer vollständigen Abbildung des Anzeigenworkows in einem Produktionssystem bis zum Einsatz hoch spezialisierter Systeme für die einzelnen Teil-Workflows. Im letzten Teil haben wir in einem Überblick gezeigt, welche Systeme welche Funktionen haben und wie diese kombiniert werden können. In diesem Post stellen wir vor, wie eine vollständige Abbildung des gesamten Workflows in einem Print-Produktionssystem aussehen kann.

Für Verlage mit einfachen Anforderungen und meist standardisierten Anzeigenformaten bietet sich eine vollständige Abbildung des gesamten Anzeigenworkflows im Produktionssystem an. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Verlag im monatlichen Turnus ein Regionalmagazin veröffentlicht und/oder den Aufwand für zu erstellende und zu verwaltende Anzeigen überschaubar bleibt. Wir zeigen anhand des Print-Publishing-Systems von Gogol Publishing, wie diese Konstellation aussehen kann.

1. Manuelles Anlegen der Anzeigen im PPS und Platzierung der Anzeigen auf den Seiten

Sind die Anforderungen an die Anzeigen einfach, können diese direkt im Print-Produktions-System angelegt werden. Die Motive können dabei entweder direkt in allen gängigen Formaten oder erst zu einem späteren Zeitpunkt mit hochgeladen werden. Diese befinden sich dann im Inhaltspool der Ausgabe, der die Anzeigen zugewiesen wurde. Anzeigen (mit oder ohne Motiv), die sich im Inhaltspool der jeweiligen Ausgaben befinden, können anschließend ganz einfach per Drag & Drop an die gewünschte Stelle auf den Seiten gezogen und millimetergenau platziert werden.

Einfaches Platzieren der Anzeigen durch Drag & Drop.
  • Einfaches Platzieren der Anzeigen durch Drag & Drop.
  • hochgeladen von Michaela Mong

2. Nutzung eines E-Mail-basierten Workflows für Status und Freigabe
Für die Anzeigenmotive steht ein kompakter Anzeigenworkflow zur Verfügung. Für jede Anzeige kann beispielsweise eine Statusinformation gesetzt werden. Die jeweiligen Statusstufen können vom Kunden individuell definiert und auch manuell von ihm geändert werden. Zusätzlich besteht eine Art E-Mail-basierter Freigabeworkflow (bei bereits bestehendem E-Mail-Server auf Seite des Kunden). Die gestalteten Anzeigen können direkt aus dem System per E-Mail mit Bitte um Freigabe an den Kunden geschickt werden. Bei positiver Antwort kann der Status dann entsprechend angepasst werden. Auch ein Standardtext kann definiert werden, der vor dem Verschicken der E-Mail dann noch individuell angepasst werden kann.

Korrekturworkflows sind Teil des Systems.
  • Korrekturworkflows sind Teil des Systems.
  • hochgeladen von Michaela Mong
Für die Anzeige können verschiedene Bearbeitungsstati vergeben werden.
  • Für die Anzeige können verschiedene Bearbeitungsstati vergeben werden.
  • hochgeladen von Michaela Mong

Nächste Woche erfahren Sie hier auf unserem Blog Näheres darüber, wie eine vollständige und teilweise Einbindung von Anzeigenworkflows ins PPS von Gogol Publishing aussehen kann und wie eine Anbindung des Gogol-Printproduktionssystems aussieht. Falls Sie noch weitere Fragen dazu haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Sprechen Sie mit uns

Noch Fragen?




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.


Kontakt | Impressum | Datenschutz

Unsere eigene Webseite www.peiq.de haben wir mit PEIQ PORTAL gebaut.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen