23. Oktober 2013
Bedeutung von IT in Unternehmen steigt

Auch vier Jahre nach der ersten Cloud-Konferenz gibt es noch viele Fragen rund um das Thema. Ein großer Kreis interessierter Unternehmer traf sich am vergangenen Freitag an der Universität Augsburg zu Fachvorträgen und lebhaften Diskussionen. Im Mittelpunkt standen Strategien, Nutzungsszenarien und Konzepte für die sichere Nutzung mobiler Lösungen. Wenn es nach den Anbietern geht, steht der uneingeschränkten Nutzung von Rechen- und Speicherkapazität aus der Datenwolke nichts entgegen. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Viele Unternehmen wollen bereits in die IT-Infrastruktur investiertes Budget sichern und scheuen sich vor dem Schritt, die Cloud zu nutzen. Doch rasant wachsende Kundenanforderungen, steigende Datenmengen, schnellere Prozesse und Generationen neuer Endgeräte machen ein Umdenken erforderlich. Vorteile von Cloud-Services sind gerade Skalierbarkeit und Flexibilität. Oft ist auch eine schrittweise Erweiterung der bestehenden Infrastrukturen die richtige Strategie. Einer der bundesweit größten, kommunalen Infrastrukturanbieter, die Stadtwerke München, berichteten im Rahmen der Konferenz, warum mobile Lösungen und Services aus der unternehmensinternen Cloud fester Bestandteil der Unternehmensstrategie geworden sind.

Dass die Digitalisierung ganze Wirtschaftszweige verändert, erläuterte auch der Vortrag von Martin Huber von der Firma gogol Medien aus Augsburg. Im vorgestellten Projekt „130 Zeitungen in der Cloud“ zeigte er, wie auch ein sehr großer, marktdominierender Verlag ohne Schwierigkeiten komplett in der Cloud produzieren kann. Dabei können die Prozesse deutlich beschleunigt werden. Content kann einfacher erstellt und über verschiedene Kanäle verteilt werden. Das sind für die Medienbranche entscheidende Erfolgsfaktoren.

Schwabens Wirtschaft erfolgreich machen
Erfolgreiche Beispiele aus der Region zeigen, Lösungsanbieter vorstellen, Ideen generieren, Akteure vernetzen, die Unternehmen und die Wirtschaftsregion in Zukunft noch erfolgreicher machen, das sind die Gründe für die Durchführung der Konferenz. Prof. Dr. Bernhard Bauer und Rolf Kleinwächter führten durch die Veranstaltung und die abschließende Diskussion. Veranstaltungspartner waren die Universität Augsburg, die Wirtschaftsjunioren Augsburg, die IHK Schwaben und der aiti-Park im Rahmen der IT-Offensive Bayrisch-Schwaben.

Hier finden Sie den Vortrag von Martin Huber als PDF23

Sprechen Sie mit uns

Noch Fragen?




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.


Kontakt | Impressum | Datenschutz

Unsere eigene Webseite www.peiq.de haben wir mit PEIQ PORTAL gebaut.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen