15. Juni 2016
Gogol Publishing bietet Schnittstellen zu allen marktprägenden Systemen

Die Gogol Cloud Connect Schnittstelle
2Bilder
  • Die Gogol Cloud Connect Schnittstelle
  • hochgeladen von Michaela Mong

Mitte Juni gingen unsere überarbeiteten Schnittstellen-Seiten online. Dort sind alle bereits bestehenden Schnittstellen unserer Kunden und deren Funktionen genauer beschrieben: Alle gängigen Systeme können über die Gogol Cloud Connect Schnittstelle kostengünstig an das Redaktionssystem von Gogol Publishing angebunden oder in die bestehende Systemlandschaft des Verlags integriert werden.

Viele Verlage nutzen für Anzeigenplanung und -umbruch darauf spezialisierte Systeme wie zum Beispiel JJK, ProcSet oder ppi Media. Diese können einfach an das Redaktionssystem von Gogol Publishing angeschlossen werden. Die Anzeigendaten werden mit ppi Media zum Beispiel für die Print-Produktion im Gogol PPS abgeglichen und können dort um die redaktionellen Inhalte ergänzt werden. Die vollständigen Seiten können dann als PDF exportiert werden. Die Schnittstelle zu ProcSet bietet zudem noch eine Besonderheit: PR-Beiträge aus ProcSet können direkt im PPS von Gogol bearbeitet werden. Mitarbeiter können einen Link zu den Beiträgen auch an externe Autoren schicken, sodass diese ganz einfach online daran arbeiten können – auch noch kurz vor Drucklegung. Dafür wird kein Zugang zu InDesign oder der ProcSet Workflow Soution benötigt und externe Autoren können noch leichter in die Workflows integriert werden.

Einfache Integration in bestehende Systemlandschaften
Bei bereits bestehenden Redaktionssystemen können einfach weitere Module von Gogol Publishing ergänzt werden, zum Beispiel das Onlineportal. Auch dann kommt eine Schnittstelle zum Einsatz, die etwa Inhalte aus dem Redaktionssystem Funkinform in das Gogol-Portal importiert. Das funktioniert auch umgekehrt: Bei einer bestehenden Schnittstelle mit alfa Media werden die Beiträge und Bilder aus dem Onlineportal von Gogol Publishing in das Redaktionssystem übergeben.

Schnittstellen zu dpa oder Bezahldiensten

An die von Gogol Publishing angebotenen Rubrikenmärkte, wie beispielsweise der Kleinanzeigenmarkt, kann auf Wunsch auch ein Bezahlsystem angebunden werden, mit dem Zahlungsaufträge abgewickelt werden können. In einer bestehenden Lösung arbeitet Gogol Publishing mit dem externen Zahlungsdienstleister Paymill zusammen. So können unter anderem Lastschrift-Aufträge aus dem Kleinanzeigenmarkt einfach abgewickelt werden. Auch Schnittstellen zu Pressediensten wie der dpa sind bereits bewährt bei Kunden im Einsatz.

Mithilfe der Gogol Cloud Connect kann Gogol-Publishing auch für andere Systeme Schnittstellen einrichten.

Die Gogol Cloud Connect Schnittstelle
Sprechen Sie mit uns

Noch Fragen?




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.


Kontakt | Impressum | Datenschutz

Unsere eigene Webseite www.peiq.de haben wir mit PEIQ PORTAL gebaut.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen